Samstag, 14. Januar 2017

...auf ein neues

mein grosses anderes weblog haben die deutschen geschlossen - facebook instagram und wie sie alle heissen machen den weblog möglicherweise überflüssig oder nimmer interessant - schau ma mal - ich bin jetzt wieder da - mehrmals wöchentlich erlebnisberichte zum schmunzeln, ärgern, traurig sein, oder einfach nur so. hi kep.

Freitag, 17. Oktober 2014

Herbstmuse

ja, ja es gibt mich eh noch!
aber ich komm einfach nicht zum bloggen! Heute regnets - und das find ich sogar gut! Zumindest kann ich mich im Netz a bissl aktualisieren. Auch meine beiden anderen Weblogs sind verweist. Aber ich werd mich bemühn wieder öfter für meine Webfreunde zu schreiben! kep.

Samstag, 3. September 2011

Von der Muse gestreift

Seit Monaten, genaugenommen seit vielen Monaten versuch ich das Brennholz kreativ zu schlichten. Zumal auf unserer Wiese schon mehr als 100 Festmeter Buchenholz die Gegend eher verschandelt als irgendwie leiwaund auszuschaun. Ein Tor mit Rundbogen, ein Fensterl mit Vorhang und ein integrierter Jausentisch mit zwei Bankerln sind mir schon gelungen. Das macht das Bild des elendslangen Holzstosses einfach atraktiver und ansehnlicher. Mein néuestes Werk heißt "VERGÄNGLICHKEIT" und stellt einen gefällten Baum integriert in einem Holzstoß dar. Vergänglichkeit hört sich jetzt a bissl melancholisch oder depressiv an. Ist es aber nicht. Aber immer wenn mir solche Ideen durch die Birn ziehen, denk ich mir wofür? in a poar Monat wird des Hoiz eh verhazt! Und dann isses eben weg!
Die Erfahrung zeigt mir, dass die vorbeiziehenden Menschen Freude an meinen Werken haben, stehen bleiben, fotografieren, das Gespräch suchen ....
Ich möcht noch sagen das ich die Idee mit dem Baum praktisch gestibitzt habe. Ein Email von Johann (danke an dieser Stelle) hat mich dazu inspiriert.
DSCN0351

Freitag, 26. August 2011

Portoroz- Rovinj- Erlaufsee mit Luigi und Happy!

...Urlaub, Slowenien - Portorosch - Apartment gebucht aus'n Internet. Die Anreise durch den gstunganan Karawankentunnel. Des Apartment sauber aber viere aufgfadlt hintereinander ohne Intimbereich, weu olle durch Türen mitanaunda verbunden woarn. Die Aussicht - auf eine Salzgewinnungsanlage - ein Weltkuloturerbe ließ man uns stolz wissen! Bademöglichkeit mit unseren beiden Hunden z'fuaß zwa Kilometer ohne Schatten. Das Wasser - durchsichtig mit felsigem Einstieg nach an Meter bis zu die Knie im Schlamm. Sehenswürdigkeiten - Salzgewinnungsanlage wo kein Schwein a nur irgendwos g'hacklt hätt. Zwei Tage dann hats uns aber gereicht. happolonius-in-portoroz
Luigi-2011-in-portoroz
In Rovinj Kroatien waren Temperaturen um die 40°. Die drei Tage die wir dort waren sind wir nicht einmal im Meer baden gewesen. Neben dem Bungalow den wir für 55 Euronen gemietet haben war gleich ein Pool mit ausgezeichnet gutem und kühlen Süsswasser. Über der Einzäunung des Grundstücks hinaus erstreckte sich ein Olivenhain, rote und weiße Trauben, Melonen, Tomaten, Gurken, Kiwis - Obst und Gemüse zur freien entnahme. DSCN0227
Wir haben uns noch die malerische Stadt Rovinj ang'schaut mit seinen engen Gasserln und G'schäften. Natürlich auch den Hafen mit den zurückkommenden Fischerbooten und den Marktplatz. Aber nach drei Tagen war auch Rovinj weitgehendst erforscht, das Gemüse abgefressen und der Reiz weiter hier zu bleiben nicht mehr haltend. Also machten wir uns wieder auf die Heimreise. Gestern fuhren wir zum Erlaufsee. Auch 36° Süsswasser steiniger Einstieg aber Heimat! S'nächste Jahr mach ma wieder Urlaub in Österreich. Net wegen dem Geld, weil bei uns isses eh viel teurer sondern weil unser Land auch sehr schön ist und die Leut versteht man sogar.

Donnerstag, 18. August 2011

WEITERBLATTLN!

WER AUCH DIE ÄLTEREN BEITRÄGE DIESES WEBLOGS LESEN MÖCHTE - MUSS AM ENDE DER SEITE (LINKS UNTEN) AUF ÄLTERE BEITRÄGE KLICKEN!

Donnerstag, 11. August 2011

´Gustostückerln aus'n Lem

Lange schon bin ich meinem Blog hier ferngeblieben. Heute habe ich eine Email eines österreichischen Verlages bekommen mit der bitte einen Beitrag aus diesem Blog in einem mundart- Forum veröffentlichen zu dürfen und zugleich an einer Prämierung im Wert von 200, 100, oder für den dritten Platz 50 Euronen teilzunehmen....... Nau, so wirst ein berühmter Autor. Oder a net. Jedenfalls habe ich der Veröffentlichung zugestimmt. Weils eh wurscht is!

Und jetzt will ich mich auch wieder mehr bemühen meinen Blogs die Treue zu halten. Mehr aus meinem oft skurilen Leben in die virtuelle Welt zu schreiben.

Mittlerweile hat sich ja einiges getan:
Vergangenes Jahr wurde nach meiner erblindung eine große Augenoperation durchgeführt. Und ich kann wieder sehen! Nicht mehr so gut wie vorher aber besser als goarnet!
Schuld dran ist der verdammte Diabetes den ich mittlwerweile seit 33 Jahren mitschlepp. Die sogenannten Spätfolgen!
Dann hat man mich schlichtweg in die Pensi g'schickt, obwohl ich mich noch ausreichend Arbeitsfähig gfühlt hab. Mein Arbeitgeber in der Behinderten- Pflegebranche hat auch Ogwachlt -
So in etwa "wüst mit an Blindnhund hackln kumman?"
Unsere Hündin- die Tschinettn 080506-1- ist vor wenigen Wochen, schwerst an Krebs leidend, für uns sehr schmerzvolol von uns gegangen.
Luigi ihr Partnerhund seines Zeichens 14 jähriger Yorkshireterrier Bild-031hat die Welt nimmer einpackt und das Futter verweigert. Sogar das Menschenfutter - Für eine Diwanwoizn mit 10kg heisst das schon was. Kurz und Gut haben wir uns aus dem Wiener Tierschutzhaus einen drei Monate alten Terrierdackelmischling geholt.Happy
Alles ist fast wieder wie früher. Ausser das der foische Hund bei der Abholung den sanftmütigen und ruhigen Gesellen vortäuschte, der er natürlich keineswegs ist. Wahnsinnig gelehrig kann das Viecherl schon durch die Hundeklappe alleine zum Gassigehen in den Garten...wenn er will! Des nachts pflegt er, weil er möglicherweise Angst vor der Dunkelheit hat ins Wohnzimmer zu pischen- und anschließend Frauerl oder Herrl aufzuwecken und aufzufordern sofort mit ihm runter zu gehen. Und a bissl Ballischupfm zu üben. Najo, a Robmvich hoit, im Grunde genau was ma uns vurgstöt haum.

Freitag, 17. April 2009

wer wohnt eigentlich am Nordpol???

... Na die Nordpolen, is ja wohl klaro oda?
Owa des woit i goarnet schreim. Sondern übern Garten, der ja grad hochaktuell ist bei mir daham.
Des große Unwetter wos ma großortig in Radio propagiert hot is weitgehendst ausbliem. Noch zwa moi dunnan ohne Blitz und drei Trepfaln Reng woas a scho wieda vabei.
Abendsonnenfotos vom Goartn.
DSCI0622
kirschbam-04-09
Schönes Wochenende kep.

Mundart Gustostückerln

´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´ SCHMONZESS aus dem Hebräischen "Schmon" wurde das Wort österreichisiert und bedeutet Unsinn, Wertlosigkeit, Kram. °°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°° PFEIFENSTIERER Hochgewachsene dünne Person- oder- eine Person die im Umgang mit zu erledigenden Dingen (PODSCHERT)- ungeschickt ist ^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^ BASSENA Wandbrunnen (ist am Gang vor den Substandardwohnungen montiert. Treffpunkt für Hausfrauen zum ausrchten der Mieter- trodschn (tratschen) hausinterner Informationsaustausch ------------------------------------------------------- KOMBINESCH (Kombinege - Combineige) Unterkleid - (das kleine Schwarze) ^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^ DSCHUREFETZ'N steht im wienerischen Sprachgebrauch für das Intimtuch. (wiedergehört bei Georg Danzer +) =========================== DIWANWOIZ'N - gefräßiger, dicker, bettelnder, verwöhnter Hund dessen Schlafstelle der Diwan (Polstermöbel) ist. ******************************************* RASKACHL - ungepflegter, abstoßend wirkender Zeitgenosse (Sandler) +++++++++++++++++++++++++++ PARADEISER - heut spricht man nurmehr von Tomaten. ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~ DETSCHN - eine Ohrfeige, Stromschlag ******************************************** ANANAS - früher hat man zu den Erdbeeren Ananas gesagt (Erdananas) +++++++++++++++++++++++++++ WIPPLINGERBROSCH - Ein wirklich altwiener Ausdruck für die oberen dritten Zähne. Früher gabs in Wien noch nicht soviele private Zahntechniker. Die Zahnklinik der wiener Gebietskrankenkasse in der WIPPLINGERSTRASSE hat zu guten Preisen aber monumental globigen Prothesen hunderttausende Wiener entstellt. >>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> LEMPATSCHEK - Lumberjack in den 30er Jahren des vergangenen Jahrhunderts als Holzfällerjacke in Amerika bekannt geworden und von uns als Freizeitjacke übernommen. ^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^ PODSCH'N - geschlossene Hausschuhe - Plattfuß am Reifen =========================== SCHLAPFM - (Hoizschlapfm,) offener Hausschuh oder (hoit den Schapfm) als Aufforderung zum Stillsein, (den Mund halten). <><><><><><><><><><><> KRAUUVEITL - Krähe - altwiener Ausdruck (das "AUU" gehört nasal gesprochen) +++++++++++++++++++++++++++ PFAU- Ausdruck des Erstaunens ******************************************** DEPPENJANKER - ungelernter Arbeitnehmer der für die niederen Aufgaben verantwortlich zeichnet. +++++++++++++++++++++++++++ PFERSCHA - Pfirsich ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~ ROTZLEFFE - (Rotzlöffel) Freches Kind / Jugendlicher / junger Erwachsener. _______________________________ ......................................................

Aktuelle Beiträge

...auf ein neues
mein grosses anderes weblog haben die deutschen geschlossen...
keprouxp - 14. Jan, 18:41
Herbstmuse
ja, ja es gibt mich eh noch! aber ich komm einfach...
keprouxp - 17. Okt, 11:59
kunscht
gratuliere. auch wenn es dann weg ist, kunst ist nix...
kaibee (Gast) - 14. Okt, 20:57
Land Art! Ihr Werk ist...
Land Art! Ihr Werk ist brillant, in bester Tradition...
nömix - 7. Sep, 20:03
Von der Muse gestreift
Seit Monaten, genaugenommen seit vielen Monaten versuch...
keprouxp - 3. Sep, 21:06

Zufallsbild

CIMG17901

Web Counter-Modul

Archiv

Juli 2018
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 
 
 1 
 2 
 3 
 4 
 5 
 6 
 7 
 8 
 9 
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
 
 
 
 
 
 
 
 

User Status

Du bist nicht angemeldet.

allgemein
aus'n Bauch ausse
Garten
wias lem so spüt - blogbuch
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren